“Es ist Zeit zum Handeln.”

Dolkun Isa, Präsident des World Uyghur Congress, über das International Uyghur Forum:

 

”Ich freue mich, das International Uyghur Forum ankündigen zu dürfen, das am 9. und 10. November 2022 in Brüssel, der politischen Hauptstadt der Europäischen Union, stattfinden wird. Im Namen des World Uyghur Congress freue ich mich, renommierte internationale Gäste begrüßen zu dürfen, darunter politische Entscheidungsträger, Rechtsexperten, NGO-Vertreter und andere Verbündete der Zivilgesellschaft, um die aktuelle Situation der uigurischen Menschenrechtskrise zu diskutieren und darüber zu sprechen, wie wir diesen Gräueltaten ein Ende setzen können.”

 

Das Forum findet zu einem wichtigen Zeitpunkt in der Geschichte unseres Volkes statt. Nach der Veröffentlichung des UN-Uiguren-Berichts, des Urteils des Uiguren-Tribunals und einschließlich der Entscheidung des Europäischen Parlaments zum Völkermord an den Uiguren, ist die eigentliche Frage nun, welche Maßnahmen die internationale Gemeinschaft ergreifen wird. Die Zeit für leere Statements oder Besorgnisäußerungen ist vorbei. Da die UN die Gräueltaten in unserem Heimatland bestätigt hat, müssen wir uns folgendes fragen:

 

Welche Wege für Gerechtigkeit und Rechenschaftspflicht gibt es?

Was kann die UNO gegen diese Gräueltaten tun?

Was können die Staaten der Europäischen Union und andere Regierungen gegen diesen Völkermord und dieses Verbrechen gegen die Menschlichkeit tun?

Und welche Rolle können die Zivilgesellschaften dabei spielen?

 

Diese Fragen werden im Mittelpunkt des International Uyghur Forums stehen. Indem wir renommierte internationale Gäste zusammenbringen, die an der Spitze der Aufrufe zur Beendigung des Völkermords an den Uiguren stehen, hoffen wir, zumindest einige der Antworten zu finden, die dazu führen, dass das Leid von Millionen Uiguren ein Ende findet.

 

Es ist jetzt Zeit zum Handeln.“