“Ein Programm, dass unsere gemeinsame Haltung zeigen wird.”

Herr Hidayet Oğuzhan, Vorsitzender der Internationalen Vereinigung der Zivilgesellschaftlichen Organisationen Ost-Turkestans, einer der Organisatoren des Internationalen Uiguren Forums, hat sich zum Zweck des Programms und zu seiner Bedeutsamkeit geäußert:

 

”In Ost-Turkestan geschieht heute an Millionen von Menschen nur wegen ihrer ethnischen und religiösen Zugehörigkeit ein Völkermord; Sie sind die Opfer der politischen, wirtschaftlichen und ideologischen Interessen Chinas. In einem Bericht des UNO-Hochkommissariats für Menschenrechte zu den anhaltenden Menschenrechtsverletzungen in Ost-Turkestan werden Dokumente präsentiert, die zeigen, wie alle von China verübten Verstöße unter dem Vorwand, Terrorismus und Extremismus zu bekämpfen, in Wirklichkeit zum Ziel haben, die in der Region ansässigen Völker aufgrund ihrer Ethnizität und Religion auszusondern.
Es ist heute eine für jeden erkennbare, unleugbare Tatsache geworden, dass in Ost-Turkestan ein Völkermord stattfindet, unschuldige Menschen getötet und Folter aller Art unterzogen werden und die Lebensbedingung jeden Tag schlimmer werden. Insgesamt betrachtet hat China, nachdem es Ost-Turkestan besetzt hat, in einer 73-jährigen Zeitspanne mit verschiedenen Begründungen und in unterschiedlicher Intensität gegenüber dem Volk Ost-Turkestans eine Assimilationspolitik verfolgt und dieses unterdrückt – und heute findet ein Völkermord statt. Um diesen Völkermord Publik zu machen, veranstalten wir das Internationale Uiguren Forum am 9. Und 10. November, in dem wir Politiker, Aktivisten, zivilgesellschaftliche Einrichtungen, Akademiker, Juristen und Korrespondenten, die auf politischer, sozialer, wirtschaftlicher oder Medienebene aktiv sind, zusammenbringen und, um den besagten Völkermord zu beenden, erstellen wir gemeinsam auf der Basis universeller Grundsätze der Menschlichkeit  ein Programm, dass unsere gemeinsame Haltung zeigen wird. Ich bin davon überzeugt, dass wir die Ziele, die wir uns mit dem Internationalen Uiguren Forum gesetzt haben, erreichen werden und lade jeden dazu ein, dieses zu unterstützen.”